Amon Barth, 1984 geboren und aufgewachsen in Hamburg, entdeckte schon früh seine Leidenschaft für Video und Film. Später weigerte er sich am Gymnasium erfolgreich gegen die Mal- und Zeichenaufgaben im Kunstunterricht und realisierte stattdessen lieber dokumentarische Filmprojekte. Von 2010 bis 2017 studierte er an der  Filmakademie Baden-Württemberg Regie/Dokumentarfilm.

2017 Einfach loslassen (SWR, Dokumentarfilm, 59′)
2015 Frisch auf! ein Neues… (SWR, Dokumentarfilm, 91′)
2013 Wer ist John Air? (SWR, Dokumentarfilm, 60′)
2012 Ich sehs ja nicht, ich sitz ja drin (Dokumentarfilm, 38′)
2010 SKAM (No Budget Dokumentarfilm, 95`)

Team

Jedes Projekt lebt von einem Team mit den dafür am besten geeigneten freien Filmschaffenden für Kamera, Musik, Ton, Produktion und Schnitt.